Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Koordinierungsstelle für die Weiterbildung zum Facharzt in der Allgemeinmedizin (KOSTA)

Koordinierungsstelle für die Weiterbildung zum Facharzt in der Allgemeinmedizin (KOSTA)


  • Informationen zur Förderung der Weiterbildung

    Erhöhung der Förderung im ambulanten Bereich auf 4.800 Euro/Monat

    Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) sowie der Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) haben im Einvernehmen mit dem Verband der Privaten Krankenversicherung e. V. (PKV-Verband) und im Benehmen mit der Bundesärztekammer (BÄK) eine neue Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung gemäß § 75a SGB V getroffen.

    weiterlesen...


  • KOSTA in enger Zusammenarbeit mit Apothekern zum Thema:

    Arzneimittel-Wechselwirkungen im Praxisalltag fest im Blick

    Ein Apotheker in einer Ärztefortbildung? Warum nicht. Dr. Lars Mohrenweiser, Vizepräsident der Apothekerkammer Sachsen-Anhalt folgte Mitte Mai 2014 bereits zum zweiten Mal einer Einladung der Koordinierungsstelle zur Weiterbildung in der Allgemeinmedizin - kurz KOSTA genannt. Der Inhaber einer Apotheke ist selbst ausgebildeter Mediziner und praktizierender Pharmazeut. Damit sind ihm die Probleme rund um eine patientenorientierte Arzneimittelversorgung sehr gegenwärtig. Heute führt er eine Apotheke im Norden Magdeburgs. Diese Praxiskenntnisse führten dazu, dass sein Vortrag bei 14 Weiterbildungsbefugten sowie 65 anwesenden Ärzten in Weiterbildung im Fachgebiet Allgemeinmedizin großen Anklang fand. Selbst über die Veranstaltung hinaus, erhielt er zahlreiche Anfragen.

    weiterlesen...

  • Pressemitteilung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt vom 21. März 2013

    Krankenkassenbeiträge in moderne Gesundheit investieren

    Die immer wieder auftauchende Diskussion, die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung zu senken, wird allzu oft populistisch geführt. "Sicher ist es auf den ersten Blick gut, die Belastungen für die Patienten so gering wie möglich zu halten. Doch bei genauer Betrachtung wünschen sich die Bürger im Krankheitsfall eine schnelle, gute, moderne und erfolgversprechende Behandlung. Um das zu erreichen bzw. weiter zu sichern, sollten die momentan gut gefüllten Krankenversicherungstöpfe verwendet werden", wünscht sich Dr. Simone Heinemann-Meerz, Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt mehr Augenmaß in der Diskussion um den Beitragssatz.

    weiterlesen...

  • Ärztekammer Sachsen-Anhalt würdigt ärztliches Engagement:

    Mittel gegen den Ärztemangel in Sachsen-Anhalt

    Der im Land Sachsen-Anhalt zunehmende Hausärztemangel schreit nach Gegenregulation. Bereits heute fehlen laut Kassenärztlicher Vereinigung Sachsen-Anhalt schon ca. 300 Hausärzte zwischen Arendsee und Weißenfels. Dabei ist die Talsohle längst noch nicht erreicht.

    weiterlesen...

Regionalverbünde

Veranstaltungen für Weiterbildungsassistenten

Termine für 2016:

16.09.2016
09.12.2016

Hier weiterlesen...

JADe - Junge Allgemeinmedizin Deutschland

Logo

Ratgeber Genehmigung (GeniaL)

Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt hat einen Ratgeber entwickelt, der einen Überblick zum Thema Qualität in der ambulanten Versorgung gibt.

Hier weiterlesen...